Blackmagic HyperDeck Studio Mini

Art.Nr. nebmhyperdstm
EUR 759,22
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Nettopreis: EUR 638,00

Lieferung 3 - 5 Tage*
Kurzbeschreibung
Der HyperDeck Studio Mini ist ein tragbares Broadcast-Deck der Qualitätsklasse, das im ProRes-Format auf handelsübliche SD-Karten aufzeichnet. Dank 6G-SDI können Sie alle Formate bis zu 2160p/30 aufzeichnen, während duale SD-Kartenschächte für eine ununterbrochene Aufzeichnung sorgen. Weiter gibt es ein integriertes LCD und eine Frontblendensteuerung wie man sie von MAZen kennt. Das flexible Design ermöglicht den Einsatz auf dem Schreibtisch und passt in ein Drittel einer normgerechten Rackeinheit. Der HyperDeck Studio Mini unterstützt zudem Dateien in 720p und 1080p 4:4:4:4 mit Füll- und Key-Ausgabe. Er eignet sich deshalb als Quellgerät, mit dem Broadcastgrafiken an Liveproduktions-Mischer gesendet werden können, um das Downstream-Keying über Live-Video zu bewerkstelligen!    
Anschlüsse    
 
SDI-Videoeingänge    
1    
 
SDI-Videoausgänge    
2    
 
SDI-Raten    
270 Mbit, 1,5G-SDI, 3G-SDI, 6G-SDI    
 
 
HDMI-Videoausgänge    
1 HDMI Typ A Verbinder    
 
 
Power over Ethernet    
1 Ethernet mit Power over Ethernet    
 
 
Analoge Videoeingänge    
Keine    
 
 
Analoge Videoausgänge    
Keine    
 
 
Analoge Audioeingänge    
Keine, nur eingebettetes Audio    
 
 
Analoge Audioausgänge    
Keine, nur eingebettetes Audio    
 
 
Timecode-Anschlüsse    
Keine    
 
 
SDI-Audioeingänge    
16 Kanäle eingebettet in SD und HD in QuickTime-Dateien.    
 
 
SDI-Audioausgänge    
16 Kanäle eingebettet in SD und HD in QuickTime-Dateien.    
 
 
HDMI-Audioeingänge    
Keine    
 
 
HDMI-Audioausgänge    
8 Kanäle eingebettet in SD, HD und UHD in QuickTime-Dateien.    
 
 
Referenzeingang    
Tri-Sync oder Black Burst    
 
 
Referenzausgang    
Tri-Sync oder Black Burst    
 
 
Computer-Schnittstelle    
1 USB-2.0-Port Typ C für Software-Updates und die HyperDeck Utility Softwaresteuerung    
 
 
Normen    
SD-Videonormen    
525i/59,94 NTSC; 625i/50 PAL    
 
HD-Videonormen    
720p/50; 720p/59,94; 720p/60    
1080p/23,98; 1080p/24; 1080p/25; 1080p/29,97; 1080p/30; 1080p/50; 1080p/59,94; 1080p/60    
1080i/50; 1080i/59,94; 1080i/60    
 
Ultra-HD-Videonormen    
2160p/23,98; 2160p/24; 2160p/25; 2160p/29,97; 2160p/30    
 
 
SDI-Konformität    
SMPTE 259M, 292M, 296M und 425M    
 
 
SDI-Metadatenunterstützung    
HD RP 188 und Closed Captioning    
 
 
Audioabtastfrequenz    
Standard-Fernsehabtastrate von 48 kHz und 24 Bit    
 
 
Videoabtastfrequenz    
4:4:4:4    
 
 
Farbgenauigkeit    
10 Bit    
 
 
Farbraum    
REC 601, REC 709    
 
 
Kopierschutz    
Die Aufzeichnung von kopiergeschützten HDMI-Quellen ist über den HDMI-Eingang nicht möglich. Informieren Sie sich vor der Aufzeichnung oder Verbreitung von Inhalten immer über das Urheberrecht    
 
 
 
Medien    
Medien    
2 SD für die Aufzeichnung in SD, HD und UHD    
 
 
Medientyp    
UHS II, unterstützt Wiedergabe von ProRes 4444 und Aufzeichnung von 422    
 
 
Medienformate    
Formatiert Medien in den Dateisystemen ExFAT (Windows/Mac) oder OS X Extended (Mac)    
 
 
Unterstützte Codecs    
Apple ProRes 422 HQ QuickTime, ProRes 422 QuickTime, ProRes 422 LT QuickTime, ProRes 422 Proxy QuickTime    
 
 
Steuerung    
Integriertes Bedienfeld    
8 Tasten für Menüsteuerung, 2,2"-Farbdisplay und ein Drehregler    
 
 
 
Software    
Inbegriffene Software    
Media Express, Disk Speed Test, Blackmagic System Preferences und Blackmagic Treiber (nur Mac)    
 
 
Produktsoftware-Upgrade    
In die Softwaretreiber integrierte Firmware. Wird beim Systemstart oder über Updater-Software geladen    
 
 
Bildschirme    
Eingebautes LCD für das Monitoring von Video, Audio und Timecode sowie für
 
Menüeinstellungen    
2 LED-Indikatoren über den SD-Kartenschächten    
 
 
Physische Installation    
1/3 Rack-Höheneinheit. Gerätetiefe unter 17,78 cm (7 Zoll)    
 
 
Betriebssysteme    
Mac OS X 10.11 El Capitan,    
macOS Sierra oder höher    
Windows 8.1 64-Bit oder Windows 10 64-Bit    
 
 
 
Strombedarf    
Stromversorgung    
1 integriertes 110–240 V AC    
 
 
 
Im Lieferumfang enthalten    
// HyperDeck Studio Mini    
// SD-Karte mit Software und Bedienungsanleitung
Blackmagic HyperDeck Studio Mini
 

HyperDeck Studio Mini

Das kleinste Ultra-HD-Broadcast-Deck der Welt mit professioneller 10-Bit-Aufzeichnung und -Wiedergabe, dualen SD/UHS-II-Karten-Rekordern, FTP-Medien-Upload und mehr!

 

Der HyperDeck Studio Mini ist ein miniaturisiertes Broadcast-Deck, das so klein ist, dass Sie es überall einsetzen können. Trotz seines winzigen Formats ist der HyperDeck Studio Mini eine Profi-MAZ, die broadcasttaugliches 10-Bit-Video in ProRes auf gängige SD- und UHS-II-Karten aufzeichnet und von diesen wiedergibt. Er ist randvoll mit Features wie 6G-SDI für die Arbeit in allen Formaten bis 2160p/30, HDMI 2.0 fürs Monitoring, dualen SD-Kartenschächten für eine ununterbrochene Aufzeichnung und einem Referenzausgang mit eingebautem Sync-Generator, über den Sie mehrere MAZen in Reihe schalten und zeitgleich synchronisieren können. Der Dual-Link-6G-SDI-Ausgang kann sogar dazu genutzt werden, 720- und 1080-HD-Dateien in 4:4:4:4 wiederzugeben, um Füll- und Key-Ausgaben zu trennen. Zusätzlich mit an Bord sind die branchenübliche RS-422-Decksteuerung, ein integriertes Netzteil sowie Ethernet mit PoE+ für eigens kreierte Steuerungslösungen und zum Hochladen von Medien via FTP.

 
Unglaublich vielseitig

Broadcasttaugliche Aufzeichnung und Wiedergabe – immer und überall!

Der HyperDeck Studio Mini eignet sich perfekt als Master-Programm-Rekorder bei Live-Produktionen mit mehreren Kameras oder als ISO-Rekorder für Ihre Kameras, damit Sie das finale Programm auch im Nachhinein noch schneiden können. Des Weiteren dient der HyperDeck Studio Mini als leistungsstarker Clip-Player für Wiedergaben, die sofort auf Sendung gehen sollen, oder sogar als Vorschau-MAZ für Kunden in einem Konferenzraum mit großem HDMI-Fernseher. Da Sie die Wiedergaben mehrerer Geräte synchronisieren können, eignet er sich bestens für hochaufgelöste digitale Beschilderungen bestehend aus mehreren Bildschirmen. In Zusammenhang mit einem Live-Produktionsmischer lassen sich die separaten SDI-Ausgänge für Füll- und Key-Signale für die Wiedergabe von animierten Grafiken mit Alphakanal als Key in Live-Videos nutzen – und zwar in Echtzeit!

 

Portables und elegantes Design

Der HyperDeck Studio Mini verfügt über duale SD-Karten-Rekorder, professionelle Anschlüsse, Ethernet, ein eingebautes Netzteil und vieles mehr – alles in einem eleganten miniaturisierten und kompakten 15 cm breiten Modulardesign. Installieren Sie ihn mithilfe einer optionalen Teranex Mini Rack-Wanne in einem Geräterack, kombinieren Sie ihn mit weiteren Modulen und kreieren Sie sich so ein maßgeschneidertes Deck. Wenn Sie bspw. mit analogem Material arbeiten müssen, verbinden Sie ihn einfach mit einem Teranex Mini Analog to SDI Konverter am Eingang und einem Teranex Mini SDI to Analog Konverter am Ausgang und schon haben Sie eine analoge MAZ! Oder kreieren Sie zusammen mit einem Teranex Mini SDI Distribution 12G ein Deck, das ein und dasselbe Signal synchronisiert an acht Ausgänge ausgibt. Der HyperDeck Studio Mini macht nicht nur im Rack eine gute Figur, auch auf dem Schreibtisch punktet er durch sein elegantes Design. Die vielseitigste Profi-MAZ der Welt!

 
Professionelle Anschlüsse

6G-SDI für SD, HD und Ultra HD

An die 6G-SDI-Anschlüsse des HyperDeck Studio Mini können Sie Kameras, Monitore oder SDI-Kreuzschienen nahezu jeder Art anschließen und mit sämtlichen Formaten in SD, HD und Ultra HD bis 2160p/30 arbeiten. Geboten werden ein SDI-Eingang, ein Referenzeingang und zwei SDI-Ausgänge, über die Sie wahlweise Dual-Link- oder Füll- und Key-Signale ausgeben können. Ein hochwertiger HDMI-Anschluss ermöglicht es, Großbildfernseher, digitale Projektoren und dergleichen zu bespielen! Ebenfalls vorhanden sind eine Schnittstelle für die RS-422-Decksteuerung, ein Ethernet-Port zum Hochladen von Dateien via FTP und ein eingebautes 110–240 V AC-Netzteil. Mit dem SDK und dem benutzerfreundlichen Ethernet-Protokoll aus der Bedienungsanleitung können Sie den HyperDeck Studio Mini in Ihre maßgeschneiderten Systeme oder Softwares integrieren.

 

Einfache Bedienung, kein Training nötig!

Der HyperDeck Studio Mini ist mit herkömmlichen Transportelementen wie einer Jog-Taste und einem Shuttle-Drehknopf ausgestattet, wie man sie von herkömmlichen MAZen kennt. Sein integriertes hochauflösendes LCD zeigt bei Aufzeichnung oder Wiedergabe Timecode- und Transportinformationen sowie eine Thumbnail-Vorschau des aktuellen Clips in Farbe an. Ebenso erscheinen Angaben zum Aufnahmestatus der Karten, das Videoformat, die Bildwechselfrequenz und Audiopegel – auf ein und demselben Display! Die Kombination aus gewohnten Bedienelementen im VTR-Stil und dem integrierten LC-Display erlaubt eine schnelle und einfache Bedienung.

 

SD-Speicherkarten

Eine neue Generation von Broadcast-Medien

SD-Karten sind überall erhältlich, kostengünstig und extrem zuverlässig. Deshalb eignen sie sich perfekt als professionelle Speichermedien im Broadcastbereich. Doch das Beste daran ist, dass es sich um einen Halbleiterspeicher und nicht um ein disk- oder bandbasiertes System handelt. Dadurch werden Zugriffzeiten auf Inhalte verkürzt. Sie können also einen beliebigen Frame von einer beliebigen Karte zu einem beliebigen Zeitpunkt wiedergeben. Der HyperDeck Studio Mini zeichnet sowohl auf reguläre SD- als auch auf Hochleistungs-UHS-II-Karten auf. Verwenden Sie Standard-SD-Karten für SD- und HD-Video und UHS-II-Karten, wenn Sie in Ultra HD aufzeichnen möchten. Des Weiteren verschlechtert sich der Zustand von SD-Karten im Laufe der Zeit nicht und sie sind unglaublich klein. Erschaffen Sie sich also einfach Ihr eigenes Archiv, das nur einen Bruchteil des Platzes einnimmt, den man für ältere Medien benötigte.

 

Nonstop-Aufzeichnung

Tauschen Sie volle Karten während der Aufzeichnung aus!

Für unterbrechungsfreies Aufnehmen ist der HyperDeck Studio Mini mit dualen SD-Kartenschächten ausgestattet. Ist eine Karte voll, wird die Aufzeichnung auf der nächsten Karte automatisch fortgesetzt. So brauchen Sie keine Angst mehr zu haben, einen wichtigen Shot zu verpassen. Das ist ideal, wenn Sie ausgedehnte Live-Events filmen, da die Karten bei laufendem Betrieb austauschbar sind. Ersetzen Sie die volle Karte einfach durch eine leere, während der andere Kartenschacht weiter aufzeichnet. Jeder der beiden Schächte verfügt über ein eigenes Indikatorlämpchen, das seine Farbe je nach Status ändert. So wissen Sie augenblicklich, welche Karte in Benutzung ist. Beide Rekorder sind mit jeweils einem individuellen internen PCB ausgestattet. Diese können ausgetauscht werden, sollten die Schächte durch intensive Nutzung verschleißen. Außerdem ist der zweite Schacht perfekt für Redundanzzwecke geeignet. Im Falle einer Störung kann Ihnen das viel Ärger ersparen.

 

Video in Broadcastqualität

Branchengemäße ProRes-Dateien erfassen und wiedergeben

Der HyperDeck Studio Mini zeichnet Video in standardmäßigen ProRes-Dateien auf. Dabei handelt es sich um eines der am weitesten verbreiteten professionellen Videodateiformate der Welt. Sie bekommen broadcasttaugliche Aufzeichnungen in 10 Bit YUV oder 10 Bit RGB in allen Formaten bis 2160p/30 und zwar auf in ExFAT oder HFS+ formatierte Speicherkarten. ProRes-Dateien sind zudem kompatibel mit Softwares wie DaVinci Resolve, Final Cut Pro X und vielen anderen. Also einfach Speicherkarte in Ihren Computer stecken und ganz ohne vorherige Konvertierung drauf los schneiden! Der HyperDeck Studio Mini arbeitet mit einer Vielzahl von ProRes-Formaten, darunter auch ProRes 4:4:4:4 in HD, das sowohl Bild- als auch Alphakanäle unterstützt. Sie können demnach über die Füll-und-Key-SDI-Anschlüsse animierte Grafiken mit Transparenz ausgeben. Somit eignet sich der HyperDeck Studio Mini in Zusammenhang mit einem Live-Produktionsmischer perfekt zum Abspielen von Broadcast-Grafiken fürs Keying über Live-Video.

 

Mit professioneller Software kompatibel

Zeichnen Sie schnitt- und gradingbereite Dateien auf!

Der HyperDeck Studio Mini zeichnet Dateien auf, die mit so gut wie jeder Postproduktionssoftware kompatibel sind. Wenn Sie eine gängige Schnittsoftware wie DaVinci Resolve, Final Cut Pro X, Adobe Premiere Pro oder Avid Media Composer verwenden, können Sie ohne vorheriges Konvertieren oder Umkodieren der Dateien sofort mit dem Schnitt und der Farbkorrektur loslegen. Sogar Motion-Graphics- und Visual-Effects-Artists, die Softwares wie Fusion und After Effects benutzen, arbeiten mühelos mit diesen Dateien!

* gilt für Lieferungen innerhalb Deutschlands, Lieferzeiten für andere Länder entnehmen Sie bitte der Schaltfläche mit den Versandinformationen